Anke Parson

Projektleiterin und Expertin für Gemeinschaft. Anke sorgt für partizipative Stadtentwicklung, und den Nachwuchs

Anke Parson studierte Architektur an der Fachhochschule in Dresden und Stadtentwicklung an der Architectural Association in London. Nach mehreren Jahren in namhaften Architekturbüros in London, Dubai und der Schweiz betreute sie diverse urbane Forschungsprojekte im Bereich innovative Nachbarschaften in den Niederlanden und Hamburg und Berlin.

Ihre Arbeit reicht von der räumlichen Untersuchung schnell wachsender „Entrepreneurs“ und die Ausbildung von innovativen Industrieclustern in Holland bis hin zur Entwicklung eines übergreifenden Leitbilds für den Hamburger Osten sowie der Entwicklung der Chemnitz-Strategie 2040.

Während ihrer dreijährigen Tätigkeit als Projektentwickler am international bekannten Kreativdorf HOLZMARKT in Berlin, konnte sie ihre Ansätze in nachhaltiger Stadtentwicklung in die Praxis umsetzen. Ihr Aufgabengebiet beinhaltete die Projektleitung für die Entwicklung des Bebauungsplans, das nachhaltiges Mobilitäts-, Logistik- und Lärmkonzept sowie die Konzeption und Projektentwicklung des Bauvorhabens ECKWERK.

Bei der Entwicklung nationaler und internationaler Projekte in den letzten Jahren spielte Datenvisualisierung und deren graphische Aufbereitung eine genauso wesentliche Rolle wie das konzeptionelle Erforschen urbaner Prozesse und das Herleiten von Lösungsansätzen für nachhaltige Stadtentwicklung. Dabei beinhaltete ihre Arbeit stets die Zusammenarbeit mit Repräsentanten der Städte sowie die Anwendung moderner Beteiligungs- und Kooperationsformate.