Natalia Perez-Bobadilla

width=
 Stadt- und Medienexpertin

Natalia Perez-Bobadilla ist Spezialistin für städtische Kommunikation. Sie kam zum TSPA, um als Kommunikationsspezialistin und PR-Fachfrau zu arbeiten. 

Natalia Perez-Bobadilla hat eine Karriere verfolgt, in der sie Kommunikation und Stadtforschung miteinander verbinden konnte. Sie unterstützte das Mexico City Urban Lab als Praktikantin für dessen Open Government Department und schloss ihr Kommunikationsbachelorstudium mit der Arbeit “Public Space and Violence: the construction of a public sphere in the city”.

Nach ihren Junggesellenjahren arbeitete sie als Journalistin für die internationale Nachrichtenagentur EFE, wo sie über Kultur und Politik berichtete. Es folgte ein kurzer Einstieg in die politische Kommunikation als Beraterin für einen Bundessenator in Mexiko.

Ihr Interesse an der Stadtentwicklung inspirierte sie dazu, tiefer in die Stadtforschung einzutauchen. 2017 erhielt sie ein Erasmus-Stipendium für ein Studium des 4Cities-Masters, in dem sie in den vier europäischen Städten Brüssel, Wien, Kopenhagen und Madrid lebte und studierte. Sie schloss ihren MSc in Urban Studies mit der Arbeit “Communicating the contemporary metropolis ab: Die Konstruktion von Stadtimaginationen im Stadtjournalismus”. 

Da sie zuvor als Journalistin und Beraterin für politische Kommunikation gearbeitet hat, glaubt sie fest an die interdisziplinäre Beziehung der Fachgebiete und die Bedeutung der Kommunikation in der Humangeographie.