All posts in Presentation

9 Posts

Öffentliche Anhörung im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung des Deutschen Bundestages

Es gibt spannende Neuigkeiten: Heute ist Thomas Stellmach als Experte zu einer öffentlichen Anhörung im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung des Deutschen Bundestages eingeladen.

Ziel dieser Veranstaltung ist es, fachliche Expertise und Wissen über die Entwicklung wirtschaftlicher Kooperationen in Afrika auszutauschen.

Mehr Informationen auf der offiziellen Website des Bundestages Urbanisierung in Afrika – Herausforderungen für die Entwicklungszusammenarbeit: Prognosen und Instrumente zur Gestaltung der Urbanisierung.

Oder verfolgen sie die Debatte live im Parlamentsfernsehen

Urbanisierung in Afrika – Herausforderungen für die Entwicklungszusammenarbeit. Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung © picture alliance/NurPhoto

Thomas Stellmach das Thema Digitalisierung, Raum und Gesellschaft vorstellen zum ‚Smart City Berlin trifft Smart Country Brandenburg‘

Thomas Stellmach wurde zur ‚Smart City Berlin trifft Smart Country Brandenburg‘ eingeladen. Eine Initiative von Smart city Berlin.
Gemeinsam mit unterschiedlichen Unternehmen und Netzwerken, Partnern aus den Kreisen, Landkreisen und kreisfreien Städten nehmen wir an dem Treffen teil, um grenzüberschreitende Aspekte auszutauschen und zu vertiefen.

Thomas wird das Thema Digitalisierung, Raum und Gesellschaft vorstellen und diskutieren.

Digitalisierung wird vorwiegend immateriell verstanden, als Austausch von Information. Dieser Informationsfluss hat jedoch konkrete Auswirkungen auf unsere physische Lebensumgebung: Google Maps Navigation entscheidet, welche Straßen viel befahren sind; Home-Office sorgt für andere Bedürfnisse sowohl zuhause in der Wohnung, als auch was Serviceinfrastruktur betrifft. In den letzten Jahren wurde hinzu deutlich, dass die einfach gewordene digitale Vernetzung auch zu Abgrenzung führen kann (Stichwort „Filterblasen“). Umso wichtiger werden Begegnungsräume in der gebauten Umwelt, wo sich die breite Zivilgesellschaft begegnen, entfalten und ausdrücken kann.
  • ima_3ae4a2e
  • Untitled-1
  • sfdg
  • Untitled-1 copy
  • qdwfeg

Ausstellung „Unvollendete Metropole. 100 Jahre Städtebau für (Groß-)Berlin“

Vor 100 Jahren wurde aus Berlin das heutige Groß-Berlin und es entstand eine Metropole, die ihr Territorium von 66 auf 878 Quadratkilometer vergrößerte und ihre Einwohnerzahl von 1,9 auf etwa 3,9 Millionen erhöhte.

TSPA und unsere Partner Fabulism haben sich über die Einladung zur Eröffnungsveranstaltung der Jubiläumsausstellung „Unvollendete Metropole: 100 Jahre Städtebau für (Groß-)Berlin“ sehr gefreut.

Die Ausstellung, die sich auf die Entwicklung von Wohnen, Arbeiten, Verkehr, Freizeit und Erholung im Laufe der Geschichte konzentriert, präsentiert neue Ideen für zukünftige Entwicklung an Hand beispielhafter Standorte.

Unser Beitrag und städtebaulicher Entwurf ist ab sofort vom 1. Oktober bis zum 3. Januar in der Ausstellung im Kronprinzenpalais, Unter den Linden 3, 10117 Berlin, zu sehen.

Weitere Informationen zur Ausstellung unten:

https://unvollendete-metropole.de

TSPA’s Humboldt-Foundation Forschungsstipendiatin Tedx Veranstaltungspräsentation: Zusammenarbeit in der Stadtentwicklung

Zusammenarbeit ist eine Möglichkeit, mit komplexen städtischen Fragen umzugehen. Als Humboldt-Stiftungs Sti­pen­di­a­tin und Gastwissenschaftlerin bei TSPA wird Aleksandra Katasonova einige ihrer Ergebnisse der Untersuchungen zu Formen und Auswirkungen von Kooperation in der Stadtentwicklung vorstellen. Die Online-Veranstaltung von Tedx findet am kommenden Dienstag, 29. September, um 11 Uhr statt.

Anmeldung unter: https://tedxkanzlerpark.online/

Aleksandra ist eine Stadtplanerin aus Russland. Sie konzentriert sich auf die Verbindung von Top-down- und Bottom-up-Ansätzen in der Stadtentwicklung. In den letzten 7 Jahren hat sie als Projektmanagerin und Projektleiterin mit öffentlichen Behörden und privaten Unternehmen zusammengearbeitet. Und 2019 war sie Mitbegründerin einer nicht-kommerziellen Organisation, die die Regeneration öffentlicher Räume in ihrer Region fördern soll.

TSPA goes on a team retreat

Leider ist der Eintrag nur auf Amerikanisches Englisch verfügbar.

With an aim to discuss the core composition of TSPA, our team went on a small trip to Coconat space a „workation retreat“. In this co-working space we got to workshop our ideas on values, goals, vision, structure and organisation for the future of our company.

This was a very valuable opportunity for us to get to know each other as a team and decide where to direct our energies in the future. With many recent additions we feel optimistic and happy to be part of a group filled with talented, smart and friendly people.

Here are some snapshots of how it went:

 

We chose a location in the countryside close to Berlin.

Tianjin Municipal Engineering Design & Research Institute delegation visit to TSPA

Leider ist der Eintrag nur auf Amerikanisches Englisch verfügbar.

Last September 10 representatives of the Tianjin Municipal Engineering Design & Research Institute from China visited TSPA with the aim to get a deeper insight of the work and processes in a  city planning office.

EcoCity Wonosobo

Today, on October 7 TSPA and Berim discuss the Eco-City Wonosobo concept with the city team on Central Java. The ambition is to integrate a green-blue network, waste-to-energy-systems, a better and more walkable street network, improved water management with rain gardens plus a sustainable economy district. Way to go!

Moscow Forum – City: The Details

Our colleague Filippo Imberti is heading to Moscow to participate as a speaker at the business forum and exhibition City: The Details (Город:Детали) and jury member at the relevant competition.
The forum is organised by the Government of Moscow City and will become part of the government program My District.
Filippo will present TSPA approach and case studies on urban spaces transformations.
Check out our Twitter and Instagram pages for more insights during the event!

Premio Berlino winner Valentina Travaglino shares her experiences with TSPA

On the 24th of January 2019, our dear colleague and Premio Berlino 2018 winner Valentina Travaglino shared her story of working with TSPA for the last 4 months. Presented at the Italian Institute of Culture (Istituto Italiano di Cultura Berlino), she shared her experiences and presented a status update of her work within TSPA.

Premio Berlino has been awarded for the second time to young architects for the excellence in their work. The program allows two Italian architects, who excel in the reuse and urban regeneration of urban spaces, to spend 6 months working within an architecture or urban planning office in Berlin. This program is funded by the Italian Ministries of Culture and Foreign Affairs.

TSPA feels honored that Valentina chose our office to spend 6 months working and collaborating on certain projects, such as the Impulse.Berlin project and the currently developing project of the three cities (Alto Molúcuè, Gurué and Milange) in Mozambique. During her presentation she shared her time approach and findings on what kind of challenges Mozambique faces and will face in the future and the research she has carried out. The presentations at the Italian Institute were free to the public and we were happy to see that the evening was well attended.

Want to follow Valentina Travaglino and her work at TSPA? Premio Berlino has set a final presentation of the six month period in March 2019, which is also accessible to the public. The final presentation of Valentina’s time at TSPA will be held at the Aedes Metropolitan Laboratory, so keep an eye on this website for when the actual date has been set!

Updates will also be shared via our TSPA Twitter, Instagram and Facebook!